ORTHOPÄDISCHE CHIRURGIE

Wirbelsäulenchirurgie

Wirbelsäulenchirurgie
Alles Wissenswerte zur Wirbelsäulenchirurgie
Wirbelsäulenchirurgie
Alles Wissenswerte zum Operationsverfahren Kyphoplastie

Die Wirbelsäule (in der Fachsprache auch Columna vertebralis genannt) ist das zentrale tragende Element des Menschen und ganz im Fokus der Wirbelsäulenchirurgie. Die Wirbelsäule besteht aus 24 Wirbeln die in einer charakteristischen Doppel-S-Form mit 23 Bandscheiben beweglich verbunden sind. Die Wirbelsäule trägt dabei das gesamte Gewicht des Menschen und verteilt es über die Hüfte an die Beine.

Die häufigsten Erkrankungen sind: Degenerative Veränderungen der Funktionsgruppe aus Bandscheibe (Bandscheibenvorfall) und den beiden angrenzenden Wirbeln (Osteochondrosis intervertebralis), Instabilitäten bis zum Wirbelgleiten (Spondylolisthesis), dem rheumatischen Formenkreis zugehörige entzündliche Erkrankungen (etwa Morbus Bechterew) sowie Deformationen wie die Skoliose. Die häufigste Wachstumsstörung der Wirbelsäule ist die Scheuermann-Krankheit.

Zur Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen steht eine Vielzahl von Methoden zur Verfügung. Vor jeder Therapie steht eine Diagnostik. Die Auswahl der Operationsverfahren und die Indikationsstellung zur Operation überhaupt erfolgt nach kritischer und individueller Analyse des einzelnen Patienten und seiner Untersuchungsbefunde.

Wir nehmen uns Zeit für eine ausführliche Beratung. Unsere Fachabteilung für Wirbelsäulenchirurgie bietet Ihnen moderne patientenorientierte und schonende Operationsverfahren und konservative Behandlung.

Wirbelsäulenchirurgie: Behandlungsspektrum der Wirbelsäulenerkrankungen

Wir bieten Ihnen die operative Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen an.

Degenerative Wirbelsäulen-Erkrankungen:

  • Bandscheibenvorfälle
  • Wirbelkanaleinengungen
  • Instabilität zwischen den Wirbeln
  • Osteoporose der Wirbelsäule
  • Traumatologie der Wirbelsäule

OP-Methoden bei Bandscheibenvorfällen

Minimalinvasive Verfahren:

  • Absaugung
  • Laserbehandlung
  • Thermobehandlung
  • Endoskopie
  • Mikroneurochirurgie

Osteoporose der Wirbelsäule:

  • Kyphoplastie
  • Vertebroplastie (Auffüllen der Wirbelkörper mit Kunststoff
  • Stabilisierungsoperationen

Bewegungserhaltende Operationsverfahren:

  • Künstliche Bandscheibe
  • X-Stop

Versteifungsoperationen der Wirbelsäule:

  • durch den Einsatz moderner Implantate kurze Verweildauer
  • Frührehabilitation ab 1. Tag nach der Operation
  • Verwendung von resorbierbaren (selbstauflösenden) Implantaten

Operative Behandlung von Erkrankungen der peripheren Nerven:

  • Nervenengpasssyndrome (z.B. Karpaltunnelsyndrom)
  • Nerventumore
  • Nervenverletzungen

Schmerztherapie medikamentös und operativ:

  • Schmerzpumpenimplantation
  • Rückenmarkstimulation

Bei Bedarf stehen wir Ihnen jeder Zeit gern zu einem persönlichen Beratungsgespräch zur Verfügung und nehmen uns die Zeit, um eine maßgeschneiderte Lösung für Sie zu finden und Ihnen jegliche Sorgen bezüglich des bevorstehenden Eingriffs zu nehmen.

ORTHOPÄDISCHE CHIRURGIE

Prof. Dr. med. Sven Jonas - 310KLINIK
Prof. Dr. med. Sven Jonas
Direktor der chirurgischen Klinik

Sekretariat:
Tel.: 0911 580 68 – 0
Fax: 0911 580 68 – 50

Mail: info@310klinik.com